Das Zweite Buch ist veröffentlicht.

Blochmann
und der Kuss des roten Krokodils

Es gibt Tage, da nimmt das Leben Fahrt auf,
obwohl man glaubt ausweglos in einer Sackgasse zu stecken.

Cornelius Blochmann, Anfang fünfzig und
seit über zwanzig Jahren Mathematiklehrer
an einer Gesamtschule steht mit dem Rücken
an der Wand und sieht als einzigen Ausweg aus
seinem frustranen Dasein, nur noch den Sprung vom Dach.

Beim Versuch diesen Gedanken in die Tat umzusetzen,
katapultiert er sich ungewollt zurück ins Leben
und gerät dabei in bedrohliche Turbulenzen.

Als ihm kurz darauf ein Unfall passiert,
entfacht sich eine Dynamik, die nicht nur ihn,
sondern sein gesamtes soziales Gefüge zerbröselt,
zurechtrüttelt und neu aufstellt.

Blochmann muss erkennen, dass nichts in seinem Leben so ist,
wie er dachte und dass die Sackgasse eine Wegkreuzung war,
die seine Laufbahn korrigierte.

Menü