Von Herzen schenken

Eine besondere Zeit braucht besondere Aktionen. Da unsere Welt reich an Aktionen ist, möchte ich den Begriff “besondere” bewusster betrachten. Und damit sind wir bereits bei dem zweiten Begriff, der die Aktionen, um die es hier gehen soll, definiert.

Es geht um besondere und bewusste Aktionen.

Aktionen, die von Herzen kommen.

Aktionen, die von Herzen kommen sind naturgemäß liebevolle Aktionen. Liebevolle Aktionen beschenken den, der sie ausführt und den, an den sie gerichtet sind.

Und damit haben wir den dritten Begriff. Schenken.

Von Herzen bewusst etwas Besonderes schenken.

Jeden Tag.

Wir brauchen eine Veränderung der Perspektive. Vom Mangel zur Fülle. Von Ängstlichkeit zu Freude. Wenn wir ein lebendiges Leben führen wollen, sollten wir in einer ausgeglichenen Energie leben. Wenn unsere Energie kraftvoll und kreativ fließen soll, braucht es Raum. Energetischen Raum. Raum, indem wir uns öffnen, indem wir unser Herz öffnen.

Schenken ist ein automatischer Herzöffner. Im Schenken kommen wir ohne Mühen in die Fülle. Das hört sich möglicherweise paradox an, aber es stimmt. Unser Mangelgefühl transformiert sich in ein Gefühl der Fülle, wenn wir bewusst und mit offenem Herzen jemandem etwas schenken. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass die Fülle immer da ist. Es gibt keine halbe Fülle. Fülle ist immer, überall. Wir sitzen mittendrin.

Das Geheimnis ist, dass wir Fülle fühlen, wenn wir etwas geben, bewusst geben. Nicht aus Gewohnheit, oder Pflicht oder mit dem Hintergedanken, etwas zurückzubekommen.

Es geht um das Schenken vom Herzen. Den bewussten Prozess des Teilens, der einen unglaublichen Moment hervorrufen kann, den man sogar heilig nennen darf.

Und, Das, was wir schenken kann groß oder klein sein, materiell oder immateriell, heimlich oder mit großem Pomp. Egal. Hauptsache, das Herz ist dabei.

In diesen besonderen Zeiten fühlen wir uns so oft sehr ohnmächtig und hilflos.

Gerade deshalb ist es wichtig, in die Freude zu kommen.

Von Herz zu Herz.

Menü